zur Startseite

Villa am See
Deutsche Kunst des 20. Jahrhunderts

Sonderveranstaltung 15.07.2017 15:00 Uhr

Sommerfest der Villa am See

"Sed semper amabo - immer werde ich lieben"
16.00 Uhr
Eröffnung und Vorstellung des in den Jahren 2008 bis 2016 entstandenen "Codex Morgner" zum 75. Geburtstag des Malers und Graphikers Michael Morgner


„Sed semper amabo – immer werde ich lieben“ ist das Thema des diesjährigen Sommerfestes

Wie in jedem Jahr ist das Sommerfest einem Künstler von Rang gewidmet. In diesem Jahr ist es der aus Chemnitz stammende Michael Morgner, der 2017 seinen 75. Geburtstag feiert.
In einem über 8 Jahre entstandenen Zyklus (2008-2016) gestaltete er einen Codex der Menschlichkeit
- 14 Stationen des Seins - ein Kreuzweg des 20. Jahrhunderts. Vierzehn großformatige, 5x3 Meter große Bildwerke stehen im Park der Villa am See in der Natur.
Ein Novum, Gemälde auf Leinwand dauerhaft in der Natur aufgestellt, nur durch Glas geschützt vor der Witterung. Das wechselnde Licht und die direkte Präsenz der Natur, inmitten 100 Jahre alter Buchen und Eichen, bindet die große Bildfracht des „Codex Morgner“ ein, in eine ewige Zeitachse.
Das gesamte 14teilige Kunstwerk bleibt in Premnitz und ist Teil der Kunstsammlung.
Eine der ersten Arbeiten des Künstlers befindet sich seit 40 Jahren im Dom zu Brandenburg.
Seit 2014 befinden sich ebenfalls vier großformatige Werke im Dom zu Meißen.
Michael Morgner war an zahlreichen Kunstausstellungen national und international beteiligt.
Er ist mit Werken in öffentlichen und privaten Sammlungen weltweit vertreten und zählt zu den wegweisenden zeitgenössischen Künstlern.
Die Einweihung des „Codex Morgner“, verbunden mit einer Werkschau des Künstlers und Rundgang mit dem Künstler, wird durch ein musikalisches, filmisches, kulinarisches Programm ergänzt.
Eine Pressemappe kann auf Wunsch zugeschickt werden.
Aufgrund der Wertschätzung des Künstlers haben sich bereits im Vorfeld zahlreiche internationale Gäste angemeldet. Die Besucherzahl ist auf 250 Personen beschränkt.
Wir würden uns freuen auch Sie begrüßen zu dürfen, gerne in Begleitung. Eine Rückmeldung erbitten wir bis zum 6.6.2017

Programm des Sommerfestes 15. Juli 2017

15.00 Uhr Treffen des Freundeskreises der Villa am See Rück- und Ausblick auf Projekte, Kaffee

16.00 Uhr Ausstellungseröffnung des Codex Morgner, es spricht Stefan Behrens

16.20 Uhr Ronny Kaufhold spielt Sergej Rachmaninow: 6 Moments musicaux für Klavier op.16

16.50 Uhr Film zum Schaffensprozess Michael Morgners „Schwarze Kreuzigung“ Regie: Ulrich Kavka

17.15 Uhr Rundgang mit dem Künstler Michael Morgner
- die Schauspielerin Ingrid Birkholz liest aus Betrachtungen zum Codex Morgner
- Prof. Susanne Ehrhardt spielt: Meditationen (Flöte Solo) von Riohei Hirose

18.15 Uhr Film: Clara Mosch eine Künstlergruppe in der DDR

18.30 Uhr Abendessen

20.00 Uhr Open Air Konzert: „sed semper amabo“ es spielen: Prof. Susanne Ehrhardt Klarinette,
Friederike Holzhausen Sopran, Ronny Kaufhold Klavier und das Brandenburgische Streichquartett
- Antonio Vivaldi: „O qui coeli terraeque serentis“
- Antonio Vivaldi: Sopraninoflötenkonzert
- Bela Bartok: „Skizzen und Bagatellen“ für Streichquartett
- Louis Sphor: aus sechs deutschen Liedern, „Das heimliche Lied“
- Wolfgang Amadeus Mozart: Lied “Abendempfindung“
- Wolfgang Amadeus Mozart: Divertimento in F KV.138

Pause

- Franz Schubert: “ Totus in corde lanqueo“, Offertorium für Sopran Klarinette und Klavier
- Dmitri Schostakowitsch: Streichquartett Nr. 5 in B-Dur Op.92 , 1. Satz allegro ma non troppo
- Wolfgang Amadeus Mozart: Klarinettenquintett 1. und 2. Satz Allegro- Larghetto
- Felix Mendelsohn Streichquartett in D-Dur

23.00 Uhr Rene Uhde spielt: Gitarren-Variationen von Niccolo Paganini und eigene Werke