zur Startseite

Villa am See
Deutsche Kunst des 20. Jahrhunderts

Sonderveranstaltung 07.07.2018 15:00 Uhr

Sommerfest

"Nicht jeder Dämon hat Angst vor Amuletten"

Das Sommerfest 2018 ist dem Zeichner und Graphiker
Prof. Dieter Goltzsche gewidmet


Dieter Goltzsche ist ein im Erfinden, Entdecken und Hervorzaubern geübter Künstler, der sich als ein Mensch mit abrufbaren Gegenübern in der reichen Landschaft der europäischen Kultur verortet sieht.
Ob Persönlichkeiten wie Werner Heldt, van Gogh, Caspar David Friedrich, Albert Wigand, Alexej von Jawlensky, Paula Modersohn oder Theodor Fontane, E.T.A. Hoffmann, Arthur Rimbaud, Richard Wagner und andere Sehnsuchtslinien, alles sind Sehnsuchtsorte, die der Künstler in der Phantasie in einer geistigen Welt erwandert, durchlebt und neu gestaltet.
An diesen Abenteuern lässt Dieter Goltzsche den Betrachter mit seinen Graphiken, Zeichnungen, Collagen, Malereien und Aquarellen teilnehmen.
Seine Werke entwickeln ein vehementes Eigenleben bei aller Gesetztheit, setzen Anziehungskräfte und unbekannte Bildverschachtelungen frei. Es sind Ausblicke auf die Freuden, Reichtümer, Amouren und Abgründe des Lebens.
Es sind Meditationen des kleineren Formates und als solche stets über sich selbst hinausweisend.
Die tausend glanzvollen Gesichter des Lebens, in Ding und Lebewesen, sind nie ungebrochen bei Dieter Goltzsche. Ein abschließender, künstlerischer Befund ist für den Künstler nicht in Sicht. Der Betrachter ist immer mit von der Partie, in diesen weiten Landen. Eine tiefe Ruhe und Gelassenheit, eine Ordnung der kleinen Dinge und Sachverhalte, der Sehnsuchtsorte und Ideen, ist seinen Werken eigen. Dabei ist das häusliche Sein, Sicherheit und Halt in immer dämonischen Zeiten in denen man nicht weiß, ist man der Dämon, der rebellische Engel, die Angst oder das Amulett.

Nach dem Klavierkonzert mit dem Pianisten Ronny Kaufhold besteht die Möglichkeit zum Rundgang durch die Ausstellung mit dem Künstler.

Nach einer Pause und Erfrischung folgt diesmal das Abendkonzert um 18.00 Uhr vor dem Essen.

Der Pianist Matt Rubenstein und der Violinist Peter Matejak spielen Meisterwerke von Ludwig van Beethoven, Robert Schumann, Cesar Franck und Leos Janacek.

Danach gibt es gegen 19.45 Uhr ein leichtes mehrgängiges Abendessen mit besonderen Geschmacksnoten und Wein.
Da viele Gäste sich gerne ausgiebig unterhalten möchten, nach so viel Kultur, wurde das Abendkonzert in der Abfolge vorverlegt. Das bietet auch den Gästen, die nicht speisen wollen, die Möglichkeit, ohne langes Warten am Abendkonzert teilzunehmen.
In den Jahren davor haben wir unseren Zeitplan leider immer überschritten.
Am späteren Abend gibt es noch eine Einlage der besonderen Art.
Etwas Spannung soll bleiben.
Wir laden Sie ganz herzlich zu unserem Sommerfest 2018 ein, bei dem wie immer, die Künste und Kultur im Mittelpunkt stehen. Sie haben die Möglichkeit mit Gästen aus nah und fern, Künstlern, Schriftstellern, Journalisten und Politikern ins Gespräch zu kommen oder einfach nur der Natur, Freunden und der Kunst zu frönen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und ein heiteres Sommerfest.  

Um Anmeldung bis zum 30.6.18 wird gebeten.

Programm des Sommerfestes
-15.00 Uhr Treffen des Freundeskreises, Kaffee und Kuchen
-16.00 Uhr Ausstellungseröffnung Prof. Dieter Goltzsche
-16.15 Uhr R. Kaufhold (Klavier) spielt Werke von C. Debussy
-16.45 Uhr Ausstellungsrundgang mit Prof. Dieter Goltzsche
-17.30 Uhr Erfrischungen
-18.00 Uhr Großes Abendkonzert mit Matt Rubenstein Klavier
               und Peter Matejak Violine und Werken von:
               Ludwig van Beethoven
                   Robert Schumann
                   Cesar Franck
                   Leos Janacek

-19.45 Uhr Abendessen
-21.30 Uhr Surprise