zur Startseite

Villa am See
Deutsche Kunst des 20. Jahrhunderts

Lesung 31.08.2018 19:30 Uhr

Lesung und Gespräch

Kris Van Steenberge
Der Flämische Autor
präsentiert sein Buch
"Verlangen"
Moderation und Lesung des deutschen Textes: Jan Konst

Um was geht es: Das 19. Jahrhundert neigt sich dem Ende zu. In dem belgischen Dorf Woesten, erwartet ein junges Ehepaar Zwillinge. Beim erstgeborenen Valentijn geht alles gut, das zweite Kind kommt mit einem deformierten Gesicht zur Welt und geht fortan als Namenlos durchs Leben. Valentijn ist allseits beliebt, mit Namenlos will keiner, nicht einmal der Vater, etwas zu schaffen haben. Beim Ausbruch des 1. Weltkrieges liegt das kleine Dorf mitten im Weltgeschehen. Kris Van Steenberge entfaltet mit zeitloser Aktualität ein psychologisch eindringliches Porträt einer Familie, eines Ortes und einer vergangenen Epoche.

Kris Van Steenberge ist 1963 in Lier in Belgien geboren und arbeitet als Dramatiker und Regisseur.

Die Veranstaltung wird unterstützt durch die Botschaft Belgiens und die Generaldelegation der Regierung Flanderns.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Brandenburgischen Literaturbüro Potsdam.